"Wir entwickeln relevante, zukunftsweisende Technologien, die Menschen und Unternehmen dabei helfen, neue Ansätze für Lokalisierungslösungen zu finden."

Rönne Reimann, CEO + Founder

Über Lambda:4

Lambda:4 wurde 2004 in Hamburg gegründet. Lambda:4 war ursprünglich auf der Idee begründet, Lawinen- und SAR Rettungssysteme zu entwickeln, um den Alpinsport sicherer zu machen. Diese Ortungstechnologien wurden konsequent weiterentwickelt. Heute wird für eine zuverlässige und sichere Ortung im Nahbereich auf das lizenzfreie 2,4 GHz Band gesetzt und damit werden Anwendungen wie z.B. Indoor Navigation oder Asset Tracking ermöglicht.

Der Gründer, Rönne Reimann, hat bereits 1987 sein erstes Technologie-Unternehmen gegründet. Sein letztes Unternehmen entwickelte Technologie für Fahrzeugnavigationssysteme und wurde 2000 erfolgreich an Harman-Becker Automotive Systems verkauft.

Kernkompetenzen von Lambda:4

  • Funkortung, Funknavigation, Inertiale Navigationssysteme
  • Analyse von komplexen Wellenfeldern
  • Messung von Distanz und Richtung mit 2.4 GHz Technologie
  • Implementierung auf Lowcost Bluetooth Chips
  • Sicherheit und Schutz gegen Relay Attacken
  • Hochauflösende Spektralmethoden wie z.B. MUSIC (Multiple Signal Classification)
  • Entwicklung und Kalibrierung von komplexen Antennensystemen (Diversity, Phasenmessung)

Anwendungsbereiche

Logistik bedeutet Optimierung. Hierfür ist es notwendig, immer zu wissen, wo sich Waren und Güter zu welcher Zeit an welchem Ort mit welchem Ziel befinden. In komplexen Lagersystemen müssen angeforderte Artikel schnellstmöglich lokalisiert werden.

Auch das Stückgut-, Waren- und Containermanagement an Flughäfen, im Hafen und im Schienenverkehr stellt eine große Herausforderung dar.

Um solche Systeme steuern zu können, müssen alle einzelnen Artikel sowohl indoor als auch outdoor genau verfolgt und lokalisiert werden.

Die Automobilindustrie ist von jeher Vorreiter im Bereich Effizienz und Innovation. Vor allem in Deutschland werden viele neue Technologien rund um sicherheitsrelevante Systeme entwickelt. Entertainment und Bedienungskomfort spielen hier ebenfalls eine wesentliche Rolle. Technologien von Lambda:4 ermöglichen sowohl die Annäherung von Schlüsseln zu detektieren als auch ob und wo sich ein Schlüssel im Fahrzeug befindet. Somit ist eine sichere, schlüssellose Bedienung des Fahrzeugs möglich.

Die Installation von Beleuchtungssystemen bzw. die Kartierung von größeren Netzwerken während der Errichtung und des Betriebes kann sehr komplex sein.

In großen Lagern oder Großraumbüros ist die Installation von Infrastruktur mit vielen Knoten und Sensoren sehr zeitaufwändig. Insbesondere wenn eine präzise Dokumentation erforderlich ist. Mit unserer Technologie können sich alle Knoten und Sensoren des Netzwerks selbst vermessen und die Daten so zur Verfügung stellen, dass alle notwendigen Unterlagen für das Gebäudemanagement automatisiert erstellt werden

Zwei wesentliche Faktoren spielen bei den vorgenannten Anwendungsfällen eine Rolle. Kosten und Interoperabilität. Eine der günstigsten weltweit standardisierten Kommunikationstechnologien heute ist die Bluetooth Low Energy Technologie. BLE ist zudem mittlerweile in alle Smartphones integriert und verfügt damit über ein großes Ökosystem. Damit ist BLE bestmöglich als Basistechnologie für die genannten Anwendungsfälle geeignet. Um den Bluetooth-Standard um Positionierungstechnologien zu erweitern, trägt Lambda:4 aktiv zur Standardisierung bei der Bluetooth SIG bei.

Executive team

Rönne Reimann

CEO & Firmengründer

entwickelt seit mehr als 30 Jahren Embedded Software und Systemlösungen für unterschiedliche Branchen.

Florian Herrmann

Marketing & Sales

blickt auf 12 Jahre Erfahrung in der Bluetooth Branche zurück. War in unterschiedlichen Positionen im Produktmanagement, Business Development, Operations sowie Sales und Marketing für die Entwicklung und Vermarktung von Bluetooth Modulen und Bluetooth Protokollstacks verantwortlich.

Arne Bestmann

Product Management

leitet seit mehr als 25 Jahren Software- und Hardwareprojekte, ist Spezialist bei der Schnittstellenkoordinierung zwischen der Entwicklung und den Auftraggebern, organisiert die Teilnahme an Wettbewerben und vertritt Lambda:4 in Gremien wie z.B. der Bluetooth Special Interest Group.

Guido Jeske

Business Development

bringt Erfahrung aus unterschiedlichen Managementfunktionen und Branchen ein. Langjährige Mitarbeit mit Projekt- und Technologieverantwortung im Umfeld Car Navigationssysteme, P&L-Verantwortung und GF Positionen in einem mittelständischen Unternehmen der Schiffbauindustrie sowie in Immobilienunternehmen.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Unternehmensgeschichte

2004

Gründung von Lambda:4 in Hamburg mit mehreren Key Playern der ehemaligen Entwicklungsmannschaft von Innovative Systems

2008

erster Prototyp Smilla

2010

Pilotprojekte AVALANCHE RESCUE + CREW LOCATE + LOCATE MISSING PERSON

2012

Pilotprojekte mit der Feuerwehr, Integration von Inertialsensorik, erste Tests in Ambient Assisted Living (AAL) Umgebungen

2012

Assoziiertes Mitglied der Bluetooth Special Interest Group + Mitglied der In-Location Alliance

2014

Erster Platz in der Microsoft Indoor Localization Competition mit dem Lambda:4 Indoor Navigation System easyPoint

2016

Fallstudie CAR ACCESS

2018

Die neue Version 5.1 der Bluetooth Core Specification wurde ratifiziert. Sie enthält nun zwei Methoden zur Richtungsbestimmung (AoA / AoD), die unter der Mitwirkung von Lambda:4 spezifiziert wurden.

2018

Lambda:4 Beacon Prototyp Ladybug. Erste Phase based ranging “HADM” (High accuracy distance measurement) Implementierung auf Basis von low cost Hardware.