Lambda:4 | Analyse von Funkwellenfeldern

Wellen sind Harmonie

Der Physiker nennt eine Welle gern auch „eine harmonische Schwingung“ und meint damit den Sinusverlauf der „Wellenoberfläche“.

Wellen sind Chaos

Wenn viele Wellen „durcheinander“ laufen, wie zum Beispiel in einem stark genutzten Schwimmbecken, wirkt das Ergebnis für den Menschen oft chaotisch und nicht mehr vorhersagbar.

Aber Wellen sind hochgradig berechenbar, und die mathematischen Methoden dazu sind im letzten Jahrhundert großflächig erforscht worden.

Mit modernen kleinen Computern können heutzutage auch komplexe Wellenfelder mathematisch analysiert werden.

Funkwellen sind mystisch - Hochfrequenz ist Zauberei

...eine durchaus verbreitete Ansicht.

Dies liegt sicherlich an der „Unsichtbarkeit“ von Funkwellen, deren Existenz im Jahre 1888 von Heinrich Hertz nachgewiesen wurde.

Eine weitere Rolle spielt, gerade bei Hochfrequenzfunkwellen, die vermeintliche Unberechenbarkeit. Das Handy funktioniert an einem Ort gut, und ein paar Zentimeter weiter ist dann doch wieder ein verflixtes „Funkloch“.

Für Fachleute gibt es noch einen weiteren Unterschied zu den meisten anderen Wellenformen: Funkwellen haben eine Polarisation. Dieses macht die Analyse eines Wellenfeldes komplizierter als zum Beispiel bei Schallwellen - ist jedoch für verschiedene Anwendungen von großem Vorteil.

Analyse von Wellenfelder
Analyse von Wellenfelder
Analyse von Wellenfelder