Lambda:4 | Geschichte

Die Entstehungsgeschichte der Lambda:4 Gruppe reicht weit zurück. Die beteiligten Unternehmen und Unternehmer sind seit über 25 Jahren in Hamburg für innovative Entwicklungen und Produkte bekannt.


2002

Aus dieser Gruppe mittelständischer Hamburger Firmen entstand 2002 ein Projekt, das sich mit verschiedenen modernen Möglichkeiten der Analyse von Wellenfeldern beschäftigt hat. Dieses Projekt wurde zunächst im Rahmen einer Kooperation mit der LBE Flugtechnik GmbH sowie weiterer Partner aufgesetzt, woraufhin verschiedene Forschungstätigkeiten gestartet wurden. Gleichzeitig erfolgte eine Marktanalyse speziell in den Bereichen Navigation, Luftfahrt, Logistik und Notfallortung.


2004

Aufgrund der Tragweite der visionären Technologie wurde im Jahre 2004 eine eigenständige Firma – Lambda:4 GmbH & Co. KG – für die konsequente Entwicklung und Ausarbeitung dieser Technologie in verschiedenen Anwendungsbereichen gegründet. In einer Machbarkeitsstudie konnte die Beherrschbarkeit der Technologie schnell nachgewiesen werden. Zur Absicherung des Know-hows wurden und werden verschiedene Patente angemeldet.


2009

Für die Vorbereitung der Vermarktung der Technologie wurde im Sommer 2009 der Geschäftsbetrieb vollständig auf die Tochtergesellschaft Lambda:4 Entwicklungen GmbH übertragen. Zusätzlich entstehen neue Gesellschaften für die Produktentwicklung und Vermarktung in ausgewählten Anwendungsbereichen.


2012

Die Lambda:4 Gruppe wird neu strukturiert. Dies steht im Zusammenhang mit Kooperationen in den sehr verschiedenen Anwendungsbereichen der von Lambda:4 entwickelten - im Markt führenden - Technologie zur Analyse komplexer Wellenfelder.


2013

Die Lambda:4 Gruppe wird weiter umstrukturiert, Teile von Lambda:4 werden verkauft. Die Lambda:4 Entwicklungen GmbH am Stammsitz Hamburg-Altona konzentriert sich vorrangig auf die neuen Anwendungsbereiche. Die Weiterentwicklung der bestehenden Technologie in ausgewählten Anwendungsbereichen wurde ausgelagert oder an Partner übergeben.


2014

Die Lambda:4 wird "Associate" Mitglied in der Bluetooth SIG und Mitglied in der InLocation Alliance, um an der Entwicklung von Standards für die Indoor Ortung mitzuarbeiten.


2015

Unter Mitwirkung von Lambda:4 wurde im Bluetooth Standard 4.2 ein "Indoor Positioning Service" (IPS) integriert. Dies ist der erste Schritt zur Integration der von Lambda:4 entwickelten Technologie in den Bluetooth Standard.


2016

Mit der Teilnahme an der GEOIoT World Conference in Brüssel und dem Indoor Positioning Summit im Rahmen der von der In Location Alliance ausgerichteten European Navigation Congress in Helsinki konnte Lambda:4 seine Technologie einem breiten Expertenpublikum vorstellen. Lambda:4 erarbeitet weitere strategische und operative Schritte zur Integration der von Lambda:4 entwickelten Technologie in die verschiedenen Standards.